MENA-Region

Zur MENA-Region

Die MENA-Region ( Naher & Mittlerer Osten und Nordafrika) bietet für deutsche Unternehmen ein enormes Wirtschaftspotenzial. Schon heute ist sie die drittwichtigste Exportdestination für deutsche Waren außerhalb Europas. 2013 hat die deutsche Wirtschaft dorthin Güter im Wert von über 40 Milliarden Euro exportiert, mit weiter steigender Tendenz.

Die zur Zeit wichtigsten Handelspartner für deutsche Unternehmen in der MENA-Region gehören zum Golf Kooperationsrat ( Gulf Cooperation Council - GCC). Die gegenwärtigen Mitglieder des Golf Kooperationsrates sind Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE), Katar, Oman, Kuwait und Bahrain. Der GCC-Raum zählt zu den sich am schnellsten entwickelnden Wirtschaftsregionen der Erde. Insbesondere Saudi Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate haben in den letzten Jahren ein rasantes und dynamisches Wirtschaftswachstum erlebt.

Die großen wirtschaftlichen Möglichkeiten im MENA-Raum haben den globalen wirtschaftlichen Wettbewerb in und um die Region verschärft. Deutsche Unternehmen und Produkte genießen in der Region weiter ein sehr hohes Ansehen, doch „Made in Germany“ allein bietet keine Garantie für nachhaltigen Erfolg. Wer neben innovativen Produkten und hoher Qualität auch Beständigkeit und Flexibilität mitbringt, hat beste Voraussetzungen für erfolgreiche Geschäfte - und das nicht nur im traditionell bedeutenden Öl- und Gassektor. Zunehmend gefragt sind Waren und Dienstleistungen u.a. in den Bereichen Verkehrsinfrastruktur, Städteplanung & Bauwesen, Information & Kommunikation, Energie, Wasser, Gesundheit und Bildung. Auch regenerative Energien und Umwelttechnologien werden immer wichtigere Absatzmärkte. Die MENA-Länder fordern allerdings von ausländischen Unternehmen zunehmend Investitionen vor Ort und lokale Präsenz, bis hin zu Teilfertigung, um mehr Arbeits- und Bildungsmöglichkeiten für ihre mehrheitlich junge Bevölkerung zu schaffen.

Die MENA-Region (Naher & Mittlerer Osten und Nordafrika) lässt sich geographisch in folgende Unterregionen aufteilen:

  • Arabische Halbinsel (KSA, VAE, Kuwait, Bahrain, Katar, Oman, Jemen)
  • Maghreb (Algerien, Marokko, Tunesien, Libyen)
  • Maschrek (Ägypten, Libanon, Jordanien, Palästina, Syrien, Iraq) und
  • Iran